Willkommen auf der Website der Gemeinde Werke am Zürichsee



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Der Energie-Tipp zum Jahresstart

Dämmen-statt-Malen

Die Sanierungsrate im Bereich Gebäudefassaden beträgt pro Jahr rund 1%. Von diesem einen Prozent werden jedoch nur 30% auch energetisch saniert.

Für den Hausbesitzer gestaltet es sich zunehmend schwieriger, die Vor- und Nachteile einer energetischen Sanierung korrekt abzuwägen sowie im Förder- und Steuerdschungel die Übersicht zu bewahren. Maler, Gipser und Gebäudehüllenspezialisten als Ansprechpersonen kennen zwar die technischen Details und können die Vorteile einer gedämmten Fassade wie angenehmeres Innenklima, weniger Aussenlärm, Vermeidung von Schimmel- und Pilzbildung sowie eine Erhöhung des Gebäudewerts beziffern. Für eine umfangreiche Vergleichsrechnung mit der Fragestellung, ob sich die Mehrinvestitionen für den Eigentümer finanziell lohnen, fehlt jedoch meist die Zeit und das notwendige Berechnungstool.

Die Berechnungshilfe von Energie Schweiz «Dämmen-statt-Malen!» bietet genau dieses Werkzeug. Die leistungsfähige und zugleich einfach zu bedienende Applikation klärt in der Kundenberatung folgende Fragen:

  • Wie hoch sind die Mehrkosten einer gleichzeitigen Fassadendämmung im Vergleich zum ausschließlichen Neuanstrich des Gebäudes?
  • Welchen Zusatznutzen, abgesehen von niedrigeren Energiekosten, gewinnt der Eigentümer durch eine Wärmedämmung des Gebäudes?
  • Mit welchen Förderbeiträgen sowie steuerlichen Abzügen kann gerechnet werden?
  • Wie gestaltet sich der Energiebedarf für die Herstellung der Wärmedämmung im Vergleich zur Nutzungsdauer derselben?

Quelle: Energie Schweiz

JETZT BERECHNEN


Dämmen-statt-Malen
 

Datum der Neuigkeit 1. Jan. 2020

  • © copyright 2020 Werke am Zürichsee AG